Suche

Veranstaltungen

Integration von Shared Mobility Systemen in den städtischen Verkehr

Technologische Fortschritte im Bereich der Telematik sowie steigende Mobilitätskosten induzieren die gemeinsame Nutzung von Transportressourcen in Form von Car- und Bike-Sharing-Systemen, die weltweit immer mehr Aufmerksamkeit erfahren. Bislang werden Verfügbarkeit und Reservierungen zentral verwaltet, wobei jedes System isoliert von anderen Verkehrsangeboten und Verkehrsmitteln betrachtet wird. Aufgrund des hohen Automatisierungsgrades stehen jedoch operative Daten aus der Steuerung der Einzelsysteme in hinreichenden Mengen zur Verfügung.

Die Dissertation integriert die Steuerung der Einzelsysteme zur effizienten Befriedigung individueller Mobilitätswünsche mittels fortgeschrittenen Methoden der Datenanalyse und der stochastischen dynamischen Planung. Insbesondere stützt sich das Dissertationsvorhaben auf Arbeiten im Bereich der dynamischen Karteninformation (C2) ab, um die erheblichen dezentral anfallenden Informationsmengen integrieren zu können. Weitere wichtige Anknüpfungspunkte ergeben sich bei der Antizipation der Routenwahl von Verkehrsteilnehmern (A1) sowie zum Verkehrsmanagement hinsichtlich der dynamischen Priorisierung von Verkehrsmitteln und Verkehrswegen (B1).

Forscher: Ing. Bruno Neumann

Studentische Forschungsarbeiten

2015

Eine heuristische Lösungsannäherung basierend auf der Clusterbildung für taktische Servicenetzwerke von Bike-Sharing Systemen (Jens Hakkers)

Analyse und Optimierung des Kapazitätsbedarfs im Planungsprozess eines international agierenden Unternehmens: am Beispiel des Taufungsprozess der Volkswagen AG (Torben Baube)