Suche

Veranstaltungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Kooperatives Fahren

Die Fahrzeugkommunikation schafft die technischen Voraussetzungen für zukünftige kooperative Systeme in den Bereichen Fahrerassistenz, automatisiertes und autonomes Fahren. Im Vergleich zu aktuellen Fahrerassistenzsystemen, wie z.B. Abstandsregeltempomat oder Spurwechselassistent, die auf ihre Umgebung reagieren, können kooperative Fahrzeuge proaktiv agieren, um sich bspw. als Kolonne zu organisieren oder Spurwechsel untereinander abzustimmen.

Die Kooperation der Fahrzeuge stellt erhebliche Herausforderungen an Latenz und Zuverlässigkeit der Funkkommunikation, die im Rahmen dieses Dissertationsprojekts erforscht werden. Für die Untersuchungen wird eine in SocialCars erfolgreich genutzte Kopplung von Kommunikationsnetz- und Straßenverkehrssimulator eingesetzt und um geeignete Fahrzeugfolgemodelle für Mischverkehr erweitert. Dies ermöglicht es, die Auswirkungen verzögerungsbehafteter und unzuverlässiger Kommunikation unmittelbar auf die Verkehrssicherheit und den Verkehrsfluss zu bewerten.